Mit Outlast® nicht zu warm
und nicht zu kalt

 

Jeder Mensch empfindet Klimakomfort anders und schwitzt und friert unterschiedlich (und das unter Umständen bei gleicher Raumtemperatur!). Einig sind sich jedoch alle, dass „Feuchtigkeit“ unangenehm ist. Daher verwenden wir in SleepCOOL.-Produkten klimaregulierende Outlast®-Materialien, die sich den Komfortbedürfnissen jedes Einzelnen dynamisch anpassen und für einen ausgeglichenen Schlaf sorgen. Es handelt sich dabei um sogenannte Phase-Change-Materialien (PCM), die ursprünglich für die US-amerikanische Luft- und Raumfahrtbehörde NASA entwickelt wurden. Dafür wurde Outlast mit dem Gütesiegel „Certified Space Technology™“ ausgezeichnet.

 

 

Wie arbeiten Outlast®-Materialien in SleepCOOL.-Produkten?

 

Bei genauer Betrachtung wird deutlich, dass unser Körper während der Nacht unterschiedlich auf Temperaturschwankungen reagiert und normalerweise zu Schwitzen anfängt, wenn es zu warm wird. Schwitzen ist ein Mechanismus des Körpers, um überschüssige Wärme abzugeben und damit die Körpertemperatur zu regulieren. 
Anders mit Outlast®: Outlast®-Phase-Change-Materialien (PCM) können Körperwärme aufnehmen, speichern und wieder abgeben. Dadurch muss der Körper nicht anfangen zu schwitzen, um Kühlung zu erzielen. Damit setzt die Outlast®-Technologie sehr früh an und arbeitet aktiv und extrem hygienisch: Hier wird bereits die Entstehung von Schweiß reduziert. Das ist revolutionär und einzigartig.

 

 

Outlast - Astronaut fällt aufs Bett

Proaktive Wirkungsweise  

 

Im Gegensatz zu anderen Stoffen und Isolierungen, die Wärme halten, regulieren die in SleepCOOL.-Produkten eingesetzten Outlast®-Materialien kontinuierlich und proaktiv die Temperatur, um ein ausgeglichenes Klima zu erzielen. Überhitzen und die daraus resultierende Schweißbildung werden signifikant reduziert. Outlast®-Materialien stellen einen messbaren Vorteil gegenüber feuchtigkeitstransportierenden Technologien dar, da diese erst reagieren, nachdem der Körper bereits angefangen hat zu schwitzen. Nebenstehender Film erläutert dies sehr anschaulich.

Durch natürliches Schwitzen kann jeder Mensch bis zu 1 Liter Schweiß pro Nacht verlieren. Outlast®-Materialien können dies durchschnittlich um 50% reduzieren. Das Schlafklima ist dadurch trockener, die Schlafhöhle angenehm. SleepCOOL.-Produkte mit kühlenden Outlast®-Materialien fungieren sozusagen als optimales Feuchtigkeits- und Temperaturmanagement – ganz von alleine, ganz einfach im Schlaf.

Bitte beachten Sie: Je konsequenter ein Schlafsystem mit Outlast®-Produkten kombiniert wird, desto effizienter ist seine Wirkungsweise.

 

 

 

DIE VORTEILE VON SleepCOOL.-PRODUKTEN MIT OUTLAST® AUF EINEN BLICK:

 

  • Mehr Komfort
  • Weniger Überhitzen
  • Weniger Auskühlen
  • Weniger Schweißbildung
  • Gleichmäßige Wärmeverteilung
  • Aktiver Temperaturausgleich
  • Gesünderer Schlaf

 

 

 

 

 

"Ein guter Tag fängt mit einer guten Nacht an."

 

Prof. Dr. med. Gerhard Uhlenbruck,
deutscher Immunbiologe und Aphoristiker